Sonntag, 23. Juli 2017

Wochenschnipsel KW 28/29

Endlich Urlaub! Wir flogen nach Edinburgh, nahmen den bestellten Mietwagen in Empfang und fuhren (natürlich links, kurzfristig sogar einen Tick zu weit links für den Aussenspiegel) nach Stonehaven. Dort verbrachten wir drei Tage, assen Fish und Chips, besichtigten Dunnottar Castle, schwammen im Meerwasserfreibad und spazierten an der Küste entlang. 



***

Weiter ging es durch die Grampians in ein winziges Dorf, etwas nördlich von Inverness, auch dort blieben wir ein paar Nächte. Zufällig waren in Inverness gerade Highland Games, wir liessen sie uns nicht entgehen (und wissen jetzt, dass es da gar nicht ständig nur um Baumstammwerfen geht. Es gibt auch Wettbewerbe im Dudelsackspielen und Highland Dancing!). 

***

Danach wagten wir uns in die angebliche Touristenhölle Pitlochry. Wir fanden es dort ganz zauberhaft und überhaupt nicht so überlaufen, wie der Reiseführer behauptet hatte. Ausserdem hatten wir sehr grosses Glück mit dem Hotel (und noch mehr Glück, dass wir uns für Halbpension entschieden hatten, die Küche war nämlich so unglaublich gut, dass wir uns jeden Tag schon direkt nach dem Frühstück wieder aufs Abendessen freuten :-) 

***

Für zwei Tage fuhren wir noch an die Westküste nach Oban, und dieses Mal hatte der Reiseführer mit seiner Warnung leider recht. Vielleicht lag es daran, dass in Schottland gerade Sommerferien waren, vielleicht waren wir durch die vielen Tage in der "Einsamkeit" der Highlands nichts mehr gewöhnt, aber wir fanden den Ort ziemlich überlaufen. Das Wetter war mit 27°C allerdings phantastisch. 

***

Bevor wir zurückflogen, verbrachten wir noch zwei Tage in Edinburgh.



***

Hagelschauer auf dem Rückweg vom Flughafen ergibt eine diskrete Formveränderung am Autodach. 

***

Besuch bei den Nichten, um die neuen Fertigkeiten zu bestaunen. Nichte 1 spricht wie ein Buch, Nichte 2 kann jetzt krabbeln (und freut sich darüber wie ein Schnitzel).

 

Keine Kommentare: